UA-105830104-2
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bücher von Adolf Holst

Sein "erstes Buch" schrieb Adolf Holst bereits als Kind in Branderoda, nachzulesen in seinen von ihm selbst verfassten Manuskriptseiten zu seinen eigenen Kindheits- und Jugenderinnerungen. Durch diese Manuskriptseiten wird die nachhaltige Inspiration und Prägung zum Schriftsteller durch die enge Freundschaft mit der Schirftstellerin Anna Thekla von Weling sehr deutlich. Sein "erstes Buch", welches von ihm selbst als "Phrasenbuch" bezeichnet wurde, enthielt vor allem von ihm und seinem Bruder gesammelte "Phrasen". 

Eine im Internet zu findende Übersicht zu den Werken von Adolf Holst nennt "382 works in 839 publications in 3 languages and 1,590 library holdings" - siehe Adolf, Holst - WorldCat Identities - dies kann aber nach Recherchen des Heimatvereins Branderoda e.V. nur eine unvollständige Teilübersicht sein, da die Werke von Adolf Holst z.B. nicht nur in drei Sprachen, wie auf dieser Internetseite genannt in Deutsch, Spanisch und Englisch sondern auch in weiteren Sprachen erschienen sind - z.B. "Grete kocht" in Niederländisch , "Schule im Walde" in Russisch  usw.
Laut dem Flyer der Ausstellung "Bilderbücher und Reimgeschichten" mit 1. wissenschaftlichem Adolf-Holst-Kolloquium wurde das Buch "Schule im Walde" in 5 Sprachen und "Hochzeit im Walde" sogar in 9 Sprachen übersetzt. Seine Bücher erreichten teilweise sechsstellige Gesamtauflagen.

Einiges von Adolf Holst existierte bereits vor dem gleichnamigen "Werk" von Adolf Holst aber durch seine gleichnamigen Werke hat Adolf Holst, ähnlich der Brüder Grimm, sehr wahrscheinlich auch zur Bekanntheit und Verbreitung dieser Werke und Wortschöpfungen beigetragen. siehe z.B. die folgenden Bücher von Adolf Holst mit Erscheinungsjahr in Klammern gesetzt und dazu die mögliche "Vorgängerversion" die Adolf Holst eventuell zu seiner Ausarbeitung inspiriert haben könnte.

In seinen Werken behandelt Adolf Holst viele verschiedene Themen.

Hier ein erster Versuch einer groben Themen-Einteilung:

  • Lyrik (vor allem für Kinder aber auch für Erwachsene - siehe unten Lyrikbände) -
  • Erzählungen, Märchen, ... -  "Die weisen Mäuse und andere Märchen" (1915)
  • Schule, Schulfibeln, Schulbücher, Lehrmittel -
  • Themen mit umgangssprachliche Phrasen -
  • Jahreszeiten (Frühling, Sommer, Herbst, Winter) -
  • Expeditionen, Tourismus, Reisen, ... -
  • Spiele, Lieder, Feste, Brauchtum (Ostern, Osterhasen, Advent, Weihnachten, Christkind, ...) -
  • Alltagsleben, Lebensmittel, Haustiere, ...
  • romantische und realistische Texte zur Natur sowie zu Pflanzen und Tieren, ...
  • mythologische Wesen, Zwerge, Wichtel, Elfen, ... -
  • Soldaten, Frieden, Krieg - "Soldatenleben in Frieden und Krieg" (1916),

weitere Bücher von Adolf Holst

-------------------------------------------------------

Lyrikbände von Adolf Holst (laut der "Adolf Holst Bibliographie" von Karl Blaume)

  1. "Träumen, Lyrische Gedichte" (1895)
  2. "Sternschnuppen" (1902)
  3. "Lustige Vögel aus meinem Garten" (1907)
  4. "Mit Wolken und Winden" (1909)
  5. "Gen Abend" (1921)
  6. "Das Herz in der Hose und anderes Kurioses" (1939)

... ???

 ------------------------------------------------------

Mit mindestens 55 Illustratoren entstanden gemeinsame Werke:

Baumgarten, Fritz (1883-1966) -

Caspari, Gertrud (1873-1948) - 

Caspari, Walter (1869-1913) -

Eimer, Ernst (1881-1960) - z.B. Abbildung "Dorfmusikanten" in Auerbachs Deutscher Kinder-Kalender von 1931 zum Gedicht "Die Dorfmusikanten" von Adolf Holst

Elleder, Karl (1860-1941) - 

Kutzer, Ernst (1880-1965) -

Osswald, Eugen (1879-1960) -

Schmidhammer, Arpad (1857-1921) -

Wenz-Viëtor, Else (1882-1973) -

… weitere Illustratoren werden demnächst ergänzt