UA-105830104-2
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

www.AdolfHolst.de

Leben & Werk von Adolf Holst

Wer war Adolf Holst?

Achtung - Website-Baustelle!

"Lirum, larum" - "Purzelbaum" - "Im See" - "Ringel, Ringel, Reihe" - "Hoppe Hoppe Reiter" - ...

Herzlich Willkommen!

Auf dieser Internetseite können Sie einiges zum Leben und Werk von Adolf Holst erfahren.

Wer war Adolf Holst?

Adolf Holst war ein deutscher Pädagoge und Lyriker sowie der wohl bekannteste Kinderbuchautor in der 1. Hälfe des vorigen Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum. - siehe dazu auch unter Adolf Holst bei Wikipedia

Bewusst kennt Adolf Holst fast niemand aber unbewußt kennt eventuell fast jeder im deutschsprachigen Raum etwas das mit einigen Werken von Adolf Holst in Verbindung gebracht werden kann.
Dazu zählen neben den von Adolf Holst selbst erdachten Erzählungen und Versen auch die von Adolf Holst gesammelten und unter seinem Namen erschienen bzw. herausgegebenen Erzählungen und Verse. Ähnlich der Brüder Grimm die bereits existierende Werke sammelten und durch die Herausgabe diese Werke in ihren Büchern für die Verbreitung und Bekanntheit dieser Werke sorgten und diese damit oft unvergesslich machten, so sorgte z.B. auch Adolf Holst für die Verbreitung und Bekanntheit vor allem von Kinderreimen aber auch von umgangssprachlichen Phrasen / Redewendungen usw. - siehe dazu z.B. einige Bücher von Adolf Holst

Viele bekannte Persönlichkeiten wurden nachweislich durch die Person Adolf Holst und durch seine Werke inspiriert und geprägt. - z.B. nachzulesen in den Erinnerungen von Max Kruse, einem bekannten Kinder- und Jugendbuchautor - Autor von "Urmel aus dem Eis"

Zum Thema Inspiration anderer Personen durch Adolf Holst bzw. durch seine Werke siehe auch die Komponistenliste unter Lieder, Reigen, Tänze auf dieser Internetseite.

Durch seine Werke und durch die Interaktionen mit seinen Lesern, vor allem mit den "Kalenderkindern" von "Auerbachs Kinder-Kalender" und natürlich durch "Die fröhliche Post" förderte Adolf Holst als "Kalendermann" auf unterschiedliche Weise bei vielen Kindern die verschiedensten musischen Begabungen im Bereich von Dichtung, Gesang, Tanz, Theater, ... - siehe dazu auch unter "Auerbachs Kinder-Kalender" bei Periodika

Ein Beleg für die Förderung der musischen Begabung bei Kindern? "Eine fotographische Aufnahme hielt den frohen Augenblick fest: ´Die Kinder mit ihrem Heimatdichter´- Zitat aus der Schulchronik 1932/33 von Branderoda.  - Die Schulkinder von Branderoda mit ihren Musikinstrumenten und Adolf Holst in der Dorfschule von Branderoda (Heinz Domgall, Bielefeld) - Seite 65 im Buch "Adolf Holst - Kindheit in Branderoda"Ein Beleg für die Förderung der musischen Begabung bei Kindern? "Eine fotographische Aufnahme hielt den frohen Augenblick fest: ´Die Kinder mit ihrem Heimatdichter´- Zitat aus der Schulchronik 1932/33 von Branderoda. - Die Schulkinder von Branderoda mit ihren Musikinstrumenten und Adolf Holst in der Dorfschule von Branderoda (Heinz Domgall, Bielefeld) - Seite 65 im Buch "Adolf Holst - Kindheit in Branderoda"

 Frage: Sind einige Werke von Adolf Holst eventuell Vorläuferversionen von späteren und viel bekannteren Werken anderer Autoren? - z.B. Wie wahrscheinlich ist es das der französische Autor Antoine de Saint-Exupéry   eventuell den "Spaziergang mit einem Prinzen" von Adolf Holst kannte und dadurch zumindest einwenig zu bzw. bei seiner Geschichte "Der kleine Prinz", erstmals erschienen 1943, inspiriert wurde? - siehe dazu auch unter Lieder, Reigen, Tänze von Adolf Holst in der Komponisten-Liste bei Bungert, August (Friedrich) - "Spaziergang mit einem Prinzen" - Druck - Dresden 1903 - Der Text zum "Spaziergang mit einem Prinzen" könnte 1901 entstanden sein, als Adolf Holst Lehrer und Erzieher der Prinzen Stephan und Heinrich zu Schaumburg-Lippe in Bückeburg wurde. 

Laut der von Karl Blaume erarbeiteten und erstmals 1993 erschienenen Publikation "Adolf Holst - Eine Bibliographie der Kinder-Bilderbücher und illustrierte Gedichtsammlungen, die Texte von ihm enthalten" sind bisher nachweislich mindestens 194 Bücher von Adolf Holst bekannt. 

Bei aller Begeisterung oder Ablehnung zum Leben und Werk von Adolf Holst ist zu erwähnen - Ohne umfassende kultur- und literaturwissenschaftliche Analysen kann man dem Autor Adolf Holst weder mit grenzenlos Begeisterung aber auch nicht mit kompletter Ablehnung gerecht werden. - siehe hier Forschungsbedarf.

Nach vorliegenden Kenntnissen sind aktuell mehrere wissenschaftliche Ausarbeitungen und Gutachten bundesweit in verschiedenen Disziplinen in Arbeit bzw. in Vorbereitung. Einen ersten Einblick in die derzeitig laufenden wissenschaftlichen Arbeiten wird voraussichtlich eine Publikation zum Thema Adolf Holst geben, die nach derzeitiger Bearbeitungsstand voraussichtlich 2019 erscheinen wird.

Im Internet sind bisher fast nur einseitige oder sehr spärliche Informationen zum Leben und Werk von Adolf Holst zu finden. Da Adolf Holst am 7. Januar 1867 in Branderoda geboren wurde, möchte der Heimatverein Branderoda e.V. mit dieser Website einen umfassenderen Beitrag zur Erbepflege und damit zur Erinnerung an das Leben und Werk von Adolf Holst und an seine Zeit leisten.

Diese Website befindet sich im Moment noch in der Aufbauphase - aus diesem Grund bitten wir um Nachsicht und Verständnis bei Schreib-, Gestaltungs- oder sonstigen -Fehlern. Wir freuen uns über zahlreiche Hinweise, Fragen und Kritik zu dieser Website im Allgemeinen sowie speziell zum Leben und Werk von Adolf Holst.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse und eventuelle Unterstützung

Heimatverein Branderoda e.V.

www.AdolfHolst.de